Geta

Menu DE

BRAV hat frisch gewachst

BRAV ist eine internationale Unternehmensgruppe, die Marken in den Segmenten Sportbekleidung und -ausrüstung besitzt und akquiriert. Das Portfolio besteht aus Marken wie Swix Sport, Toko, Lundhags und Ulvang.

Mit jeweils eigenständigen starken Marken unter einem Dach stand BRAV vor der Herausforderung, verschiedene digitale Lösungen und Tools verwalten und integrieren zu müssen. Mit Blick auf die Zukunft und dem Gedanken an Synergien zwischen den Marken entschied sich BRAV, Teile ihrer digitalen Landschaft zu zentralisieren und gleichzeitig eine wirklich individuelle Online-Präsenz und Identität zu ermöglichen, wie es jede Marke in ihrem Portfolio verdient.

Durch die Rationalisierung in ihren Lösungen und den Einsatz innovativer Technologien hat BRAV es seinen Mitarbeitern ermöglicht, sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist - den zufriedenen Kunden.

DER PROZESS - Die handelnden Personen zuerst

Geta und BRAV arbeiteten in einem Team eng zusammen. Ein entscheidender Erfolgsfaktor waren nicht nur die Workshops in der Startphase des Projekts, sondern auch die Tatsache, dass die Workshops und Meetings in den verschiedenen Büros des Kunden stattfanden. Dies trug dazu bei, innerhalb des Teams eine Bindung aufzubauen und dass ein interner Vorverkauf des Projekts bei den unterschiedlichen Tochterunternehmen stattfand.

Das Projekt wurde agil durchgeführt. Daher war die Zusammensetzung des Teams ein entscheidender Faktor. Agiles Projektmanagement erfordert relativ schnelle Entscheidungen, um Fortschritte zu erzielen und die Dynamik aufrechtzuerhalten. Teammitglieder mit Entscheidungsbefugnissen zusammen mit der Mischung aus wichtigen Beratern und Stakeholdern erwiesen sich als erfolgreiche Formel. Nach dem Launch setze ein agiles Kernteam die Arbeit mit einem längerfristigen Plan fort.

Geta_Brav_1500x1500px_5.png

DIE LÖSUNG - Die Geta-Commerce Combo 

Als Geta mit dem Projekt begann, hatte BRAV bereits mit der Umstellung seines ERP-Systems begonnen, weshalb eine solide Integration zwischen Microsoft D365, Episerver Commerce, inRiver PIM und Omnium OMS eine klare Priorität hatte. Die gewünschte Architektur wurde für eine optimale und nachhaltige Performance entworfen. Neben der Integration des neuen ERP-Systems sollte die E-Commerce-Kombination aus Geta Commerce auf Episerver, inRiver PIM und Omniums OMS eingeführt werden.

 > Was ist die Combo? Die Verwendung eines PIM von inRiver in Kombination mit dem neuen ERP stellt eine solide und leistungsstarke Basis für alle Produktinformationen dar und war eine der wichtigsten Entscheidungen im Projekt. Episerver CMS and Commerce wurde für die Markenseiten und E-Commerce-Transaktionsseiten ausgewählt. Geta hat Episerver in sein sogenanntes "Geta Commerce" -Paket implementiert.

 > Was ist das Besondere am Geta Commerce-Paket und was ist der Vorteil für BRAV?

Das Geta-Commerce-Paket ist eine bewährte Lösung, mit der Kunden ihre erste Site schnell und effektiv starten können. Sobald eine erste Seite verfügbar ist, kann die weitere Entwicklung in einem viel schnelleren Tempo durchgeführt werden. Die Einführung von E-Commerce für eine Marke in einem Markt bedeutet, dass weitere Markteinführungen technologisch schnell erfolgen können. Die weiteren Anpassungen beschränken sich dann auf das Design. Das Geta-Commerce-Framework hilft, Zeit und Kosten niedrig zu halten.

 "Geta Commerce hat es uns ermöglicht, unsere E-Commerce-Websites in mehreren Märkten schneller zu starten."

Henning Kleiven - Leiter IT-Systeme, Brav Norway AS

 > inRiver PIM

Geta verfolgte einem oftmals durchgeführten Prozess für die PIM-Implementierung. Jeder Kunde hat individuelle Bedürfnisse, daher ist es wichtig, diese genau zu verstehen. Daher startet jedes Projekt mit Kundenworkshops, erst danach geht es in die Umsetzung. Dies bedeutete dann nicht nur sofort einsatzbereite Funktionen, sondern auch einige benutzerdefinierte Codierungen von Geta, um im Fall von BRAV die mehrsprachigen Anforderungen für mehrere Standorte zu erfüllen.

 > Order Management System (OMS) by Omnium

Omnium ist eine benutzerfreundliche Methode, um Kundenaufträge zu bearbeiten und das Team zu entlasten. Daher stand auch das Kundenservice-Team bei der Entscheidung für die Implementierung der OMS-Lösung im Mittelpunkt. So kann das Kundenservice-Team beispielsweise die Warenkörbe von B2C-Kunden aktualisieren, den Support anfordern, oder Angebote über Warenkörbe für B2B-Kunden erstellen. Weitere Funktionen wie Click & Collect stehen auf der Projekt-Roadmap.

"Mit Omnium OMS haben wir ein leistungsstarkes Tool gefunden, mit dem wir den Kunden wirklich an die erste Stelle setzen können. Omnium OMS bietet uns ein flexibles, effektives Auftragsmanagementsystem und die Möglichkeit, einen hervorragenden Kundenservice zu bieten."

Henning Kleiven - Leiter IT-Systeme, Brav Norway AS

Geta_Brav_TheUltimateFormula_1500x1500px.png

VERBINDEN, VERBINDEN, VERBINDEN

Die Qualität der Systemintegration hatte für Geta und BRAV natürlich einen hohen Stellenwert. Für die waren präzise und reibungslose Verbindungen erforderlich. Geta arbeitete eng mit einer anderen Partneragentur von BRAV zusammen, um die beste Kommunikation zwischen D365 und inRiver PIM sicherzustellen. Das festigte wiederum auch die Verbindung zwischen Geta Commerce resp. Episerver.

 “JA! CONTENT IST IMMER NOCH KING!”

Was wird in vielen Projekten, mit denen wir arbeiten, immer wieder zur Herausforderung? Der Inhalt. Während sich das Projektteam auf schnelle, agile Methoden und Technologien konzentriert, werden dem Marketingteam, welches die Inhalte erarbeiten sollen, zu wenig Zeit eingeräumt.

 Wie unser Projektmanager Ståle sagt: "Wir können mit Sicherheit sagen, dass Inhalte eher der "Timeline-Breaker" sind. Es ist fast wie bei Schulhausaufgaben, die die Kinder bis Sonntagabend aufschieben. Der Zeitaufwand für die Erstellung wirklich guter Inhalte ist nicht zu unterschätzen. Und für diesen Teil des Projekts müssen auch ausreichende Ressourcen eingeplant werden“.

Wir haben daher eng mit BRAV zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass Inhalte keine Aufgabe mit niedriger Priorität, sondern ein kritischer Erfolgsfaktor sind. Nach dem Launch war es vielleicht noch wichtiger, sich auf die Inhalte zu fokussieren - und die Teams von Geta tragen dazu bei, dass Inhalte heute noch einen wichtigen Fokus haben.

SCHEINWERFER AN...

...die aktuellen Markenseiten:

www.brav.com - international, NO, DACH (das auch als B2B-Portal dient)

www.swixsport.com - international, NO

www.lundhags.com - international, SE, DE

www.ulvang.com - international, NO

blobid0.png

DIE ERGEBNISSE BIS HEUTE

Nur wenige Monate nach dem Start konnten wir eine Verbesserung bestimmter KPIs feststellen:

(NB: Vergleich Q2/2018 vs.Q2/2019)

  • Reduzierung der Absprungrate um 24%
  • 16% mehr wiederkehrende Besucher
  • Steigerung der Mobile Devices Nutzer um 105%
  • 75% Umsatzsteigerung seit Jahresbeginn

 

ZUSAMMENFASSUNG & SCHLÜSSELFAKTOREN FÜR DEN ERFOLG

  1. Die handelnden Personen zuerst
    Bilden Sie schlagkräftige und dynamische Projektteams mit Entscheidungsbefugnissen, zu denen Experten bei Bedarf hinzugezogen werden
  2. Die Kultur zählt
    Priorisierung, Transparenz und offene Zusammenarbeit von Anfang an. Es mag ein Klischee sein, aber die Einstellung „Alle für einen, einer für alle“ macht den Unterschied.
  3. Etablieren Sie Prozesse
    Wenn Sie ein agile Methodik verwenden, stellen Sie sicher, dass Sie die Entscheidungsträger im Team aber auch eine abgestimmte agile Budgetplanung haben.
  4. Getestete Technologie mit schnellem Wachstum

Plan für MVP mit schnellem, aber nachhaltigem Wachstum. Aber: Die Integration richtig machen.

Es kann auch einfach sein :-) 

Unsere Reise hat gerade erst begonnen…

Das agile Projektteam arbeitet nun an längerfristigen Plänen.

Ein entscheidender Erfolgsfaktor nach dem Start war, sicherzustellen, dass die BRAV-Site auf optimale Leistung eingestellt ist. Geta hat BRAV dabei unterstützt, deren Kompetenzen in den Bereichen SEO / SEM, Content-Generierung, Verkehr über die richtigen Kanäle zu lenken, Conversion-Rate-Optimierung und A / B-Tests zu verbessern. Grundsätzlich wurde dabei geholfen, Schwerpunkte für die Marketingabteilungen und für das E-Commerce-Team zu definieren.

Unser E-Commerce-Marketing-Guru Meisem verbrachte viel Zeit auf Kundenseite und war mit einem Bein im Marketing- und dem anderen im E-Commerce-Team. Er hat mit BRAV zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Teams klar verteilt waren und beide Teams die Leistung steigern konnten. Marketing fördert den Datenverkehr auf der Website und das E-Commerce-Team sorgt für die Conversions.

Wie Meisem sagt: „Wir gehen Schritt für Schritt vor. Sobald ich sicher bin, dass eine Marke vollständig aktiviert ist und das Team unabhängig läuft, kann ich sie sich selbst überlassen. Unsere Arbeit wird jedoch nie vollständig beendet sein - Analysieren und Optimieren sind die ständigen Treiber für unseren Fortschritt :-) “